Mit Bilderbögen nach altdeutschen Kinderreimen, vorwiegend aus ‚des Knaben Wunderhorn’, wird eine Tradition aufgenommen, die im 18. Jahrhundert begann:
Ein Blatt erzählt eine ganze Geschichte in Wort und Bild.
Diese zu unserer Kultur gehörenden, jedoch leider nahezu in Vergessenheit geratenen, Reime erzählen kurze, rhythmisierte Geschichten und waren für kleinere Kinder als Vorstufe zu Märchen gedacht. Viele der Kinderreime gibt es auch als Lieder.

Das Buch ist soeben erschienen in Kombination mit den "Wenn nur was käme, das mich mitnähme" als 2in1-Buch

Beispiele aus dem Buch:

butzlabee

 

 kindchen